reemers 170.jpg mölls 170.jpg bernd krüger 170.jpg
Radsportverein Staubwolke 09 Fischeln e.V.
peschges.png werbering
HomeAktuellesTermine TrainingBerichte ArchivTour Transalp 20091.Hülser Breetlook RennenWorld Juniors Cycling CupRadrennen 2013RTF Touren NewsTrainingslager 2014Trainingslager 2015Tour Transalp 2014News Archiv2013 News ArchivDezember 2013Oktober 2013September 2013Mai April 2013Feb März 2013Januar 2013Trainingslager 20132014 News ArchivJanuar NewsFebruar NewsMärz NewsApril NewsJuni NewsHennes JunkermannÖtztaler 2015Rund in FischelnRund in Fischeln 2018Fette Reifen Rennenvergangene RennenRund in Fischeln 2016Rund in Fischeln 2015Ergebnisse 2014Ergebnisse 2013RennradMTBBerichte24h Duisburg 2013Pfingsten 2013Eifelmarathon 2013MTB Oberhausen24h Duisburg 2012Transalp 2007 Teil1Transalp 2007 Teil2Transalp 2007 Teil3MTB KidsMTB KidsKids aktuellKids Berichte ArchivBike Hero LuxemburgVerhaltensregelnunser VereinVorstand KontaktVereinsgeschichteChronikTrikots im Wandel der ZeitMitglied werdenoffizielle FormulareMediathekFotosVideosPresseLinksImpressumDatenschutz
Junkermann 170.png rewe
Ergebnisse:
Rennen vergangener Jahre
Radrennen in Fischeln 2011 Ein kleiner Rückblick Am 10.4.2011 fand die 35. Auflage des Krefelder Rad-Klassikers Rund in Fischeln“ statt. Der Sportverein Staubwolke hatte zu diesem Radsportereignis eingeladen und über 400 Fahrerinnen und Fahrer, auch aus dem benachbarten Ausland, hatten bei wunderschönem Wetter den Weg nach Krefeld-Fischeln gefunden. Der Werbering Fischeln mit seinem Vorsitzenden Herrn Grüttner unterstützten die gesamte Veranstaltung durch einen verkaufsoffenen Sonntag, der von vielen Besuchern auch wahrgenommen wurde. Der Sportverein Staubwolke 09 Fischeln e.V. bedankt sich an dieser Stelle bei allen, die unser Radrennen unterstützen, verbunden mit der Bitte, dies auch in der Zukunft zu tun, denn alleine kann Staubwolke-Fischeln dieses Großereignis nicht stemmen. Insbesondere das Autohaus Essers, dass zudem die Führungsautos stellte, die Volksbank Fischeln, vertreten durch Herrn Bernd Thelen, die die Patenschaft für zwei Rennen übernahm und die ortsansässige Sparkasse vertreten durch Herrn Reiner Schütt seien exemplarisch genannt. Der Verlauf des Renntages war von den Verantwortlichen hervorragend vorbereitet und die Strecke in einem sicheren und sauberen Zustand versetzt worden. Leider kam es trotz allem zu kleineren Stürzen infolge von Fahrfehlern, die aber alle glimpflich verliefen. Auch eine 86-jährige Besucherin, die bei einem Sturz mit umgerissen wurde, erlitt nur Prellungen. Dass der Radsport lebt zeigt der gute Besuch der Zuschauer, die entlang der gesamten Strecke anzutreffen waren. Insbesondere in der Mittagszeit drängten sich die Interessierten im Zielbereich, darunter auch viele weibliche Personen. Insbesondere das Autohaus Essers, dass zudem die Führungsautos stellte, die Volksbank Fischeln, vertreten durch Herrn Bernd Thelen, die die Patenschaft für zwei Rennen übernahm und die ortsansässige Sparkasse vertreten durch Herrn Reiner Schütt seien exemplarisch genannt. Der Verlauf des Renntages war von den Verantwortlichen hervorragend vorbereitet und die Strecke in einem sicheren und sauberen Zustand versetzt worden. Leider kam es trotz allem zu kleineren Stürzen infolge von Fahrfehlern, die aber alle glimpflich verliefen. Auch eine 86-jährige Besucherin, die bei einem Sturz mit umgerissen wurde, erlitt nur Prellungen. Dass der Radsport lebt zeigt der gute Besuch der Zuschauer, die entlang der gesamten Strecke anzutreffen waren. Insbesondere in der Mittagszeit drängten sich die Interessierten im Zielbereich, darunter auch viele weibliche Personen. Geschätzt wurden ca. 4000 Zuschauer im Verlauf des gesamten Tages. Dies zeigt, dass immer noch eine Faszination von Radsportveranstaltung ausgeht. Wenn die Fahrer dicht gedrängt den engen Kurs in Fischeln mit den sechs Kurven beschreiben, wenn das Klicken der Umschalter und das Surren der Reifen auf dem Asphalt erklingt, dann erlebt man Radsport von seiner schönsten Seite. Unmittelbar vor dem C-Klasse Rennen wurde Heinz Dieter Ostermann für seine langjährigen Verdienste um den Radsport und für Staubwolke geehrt. Der Vorsitzende des Radsportvereins Staubwolke Fischeln e.V. Bernd Krüger ernannte Heinz Dieter Ostermann zum Ehrenvorsitzenden des Vereins und überreichte eine Ehrentafel. Heinz Dieter bedankte sich bei allen für dieses Vertrauen und versprach alles zu tun, was in seinem Ermessen liegt, solange dies von den neuen Verantwortlichen gewünscht wird. Sein Herz wird immer bei der Staubwolke sein, für das er knapp 20 Jahre als 1. Vorsitzender tätig war. Großer Beifall begleitete die Ehrung. Mit seinen fünf Jugendrennen und vier Erwachsenen rennen waren die zeitlichen Möglichkeiten voll ausgeschöpft. Mit dem Sieger bei den Senioren, einem sehr gut besetztem Rennen, konnte Staubwolke selbst den Sieger stellen. Jörg Mölls zeigte ein taktisch hervorragendes Rennen und platzierte sich vor den Favoriten. Unser Bild zeigt Jörg Mölls bei der Zieleinfahrt.
Magical Snap - 2011.04.12 15.10 - 002.png Magical Snap - 2011.04.12 15.11 - 003.png Magical Snap - 2011.04.12 15.11 - 004.png rif2012.png Rund in Fischeln 1999.png
Rund in Fischeln 2013 aus Sicht des Veranstalters Wieder war der Wettergott dieses Wochenende Radsportler! Man darf fast schon behaupten, dass wir bei Rennen die Sonne gebucht haben. Tatsächlich rückten manche Streckenposten mit Sonnencreme an! Unsere Planung ging auch voll auf. Alle waren rechtzeitig an Ort und Stelle um nach jahrelanger Eingewöhnung routiniert ihre Aufgaben zu übernehmen. Die Neulinge konnten sofort mit eingreifen und so war die Strecke pünktlich rennklar und wir starteten um 9:30 das erste Rennen. Unbemerkt waren einige Neuerungen vorhanden, die wir mit Spannung verfolgten: Unser neues Vereinszelt hatte seine Prämiere. Es ist schöner, leichter bunter. Es erwies sich als sehr passend und wurde von Vielen bewundert. Wir haben den Jury-Bus neu postiert um mehr Sicht zu erhalten. Der Sanitätsdienst Tennagels war erstmalig mit uns in Fischeln zusammen, ein größerer WC-Wagen an neuer Stelle erfreute die Besucher und Teilnehmer. Unser neuer Sponsor Tölke- und Fischer stellte uns sehr schöne Fahrzeuge zur Verfügung, die als Führungs- und Schlussfahrzeug eingesetzt werden konnten. Weitere kleine Verbesserungen im Ablauf führten zu einer kürzeren Auf- und Abbauphase. Alle Rennen verliefen unproblematisch und weitgehend verletzungsarm. Die kleineren Pressuren waren schnell von Sanitätsdienst versorgt. Entlang der Strecke säumten sich viele treue Besucher und auch einige Neulinge, die sich das Geschehen mit Interesse ansahen. Es wurden auch einige wichtige und prominente Persönlichkeiten entdeckt. Als besondere Herausforderung für uns galt es, das Fette Reifen-Rennen zu organisieren, das völlig aus dem Rahmen fällt und daher erheblichen Aufwand bedeutete. Den Spaß und die Aufregung der Kinder konnten Alle mit erleben. Wir denken, dass dies für Viele der eigentliche Höhepunkt der Veranstaltung war. Erwähnenswert ist auch die Türkische Mannschaft, die gleich mit zwei Mannschaftsbussen antrat und bei vier Rennen mit Teilnehmern vertreten war. Dies hat uns sehr gefreut, denn internationaler Flair schadet auch in Fischeln nicht. Nach mehr als 14 Stunden ging dieser Tag dann auch für uns zu Ende. Die Nachbereitung wird sicher noch einige Tage in Anspruch nehmen. Wir freuen uns schon darauf Rund in Fischeln 2014 präsentieren zu dürfen.
Plakat 2012 ok.jpg Fette Reifen Plakat.jpg