Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
reemers 170.jpgmölls 170.jpgbernd krüger 170.jpg
Radsportverein Staubwolke 09 Fischeln e.V.
peschges.pngwerbering
HomeAktuellesTermine TrainingBerichte ArchivTour Transalp 20091.Hülser Breetlook RennenWorld Juniors Cycling CupRadrennen 2013RTF Touren NewsTrainingslager 2014Trainingslager 2015Tour Transalp 2014News Archiv2013 News ArchivDezember 2013Oktober 2013September 2013Mai April 2013Feb März 2013Januar 2013Trainingslager 20132014 News ArchivJanuar NewsFebruar NewsMärz NewsApril NewsJuni NewsHennes JunkermannÖtztaler 2015Rund in FischelnRund in Fischeln 2017Fette Reifen Rennenvergangene RennenRund in Fischeln 2016Rund in Fischeln 2015Ergebnisse 2014Ergebnisse 2013RennradRennrad TrainingMTBMTBBerichte24h Duisburg 2013Pfingsten 2013Eifelmarathon 2013MTB Oberhausen24h Duisburg 2012Transalp 2007 Teil1Transalp 2007 Teil2Transalp 2007 Teil3MTB KidsMTB KidsKids aktuellKids Berichte ArchivBike Hero LuxemburgVerhaltensregelnunser VereinVorstand KontaktVereinsgeschichteChronikTrikots im Wandel der ZeitMitglied werdenoffizielle FormulareMediathekFotosVideosPresseLinks
Junkermann 170.pngrewe
Werbering Fischeln.png wirtz werkzeugbau.png
aachenmüncheneer.png sparkasse krefeld.png a_logo-Rath.gif
Elektro Service Rath
voba.png
39.Austragung "Rund in Fischeln"
immoscout_logo.jpg Töfi.jpg
Rennsponsoren:-
-
voba.png Werbering Fischeln.png Töfi.jpg immoscout_logo.jpg aachenmüncheneer.png wirtz werkzeugbau.png sparkasse krefeld.png
a_logo-Rath.gif
Elektro
Service
Rath
_DSC6516-2-19.jpg
Ergebnisse 2015
zelandia.JPG
Link:
Logo_VCC_druck.png IMG_7865.JPGvcc.jpg0F5B0168.JPG
Nachlese zum Rennen in Fischeln 2015

RV Staubwolke 09 Fischeln e.V. präsentierte am vergangenen Sonntag wieder eine großartige Radsportveranstaltung in Krefeld Fischeln mit spannenden Rennverläufen und überraschenden Siegern.
Das Team um den 1.Vorsitzenden Bernd Krüger hatte die gesamte Organisation am Renntag sicher im Griff und begleitete die Rennveranstaltung souverän. Bedanken wollen sich die Verantwortlichen insbesondere auch bei den Fischelner Firmen rund um den Werbering Fischeln, die die Überzahl der Fischelner Rennen präsentiert. Über die konstruktiven Gespräche am Rande war der Radsportverein sehr erfreut.
Im Laufe des Tages fanden mehrere Tausend Zuschauer den Weg an die Rennstrecke und unterstützten die zum Teil sehr starken Starterfelder bei dem Kampf um Podiumsplätze und Platzierungen. Insbesondere in den Mittagsstunden waren die Plätze bei Start und Ziel wie in den Vorjahren gut gefüllt, auch wenn sich erste Regentropfen zeigten. Aber auch mit diesen etwas schlechteren Bedingungen kamen die Radsportler gut zurecht, Unfälle und Stürze blieben aus, lediglich kleine Radpannen führten zu Enttäuschungen bei den Betroffenen. Bei dem Versuch wieder Anschluss zu finden bekam dies zumindest Beifall der interessierten Zuschauer. Boris Fastring kommentierte die Rennverläufe und Prämienabnahmen wie im Vorjahr geschickt.
Da die Sonne wieder durchkam trocknete die Strecke auch wieder ab. Nicht der vorn erwartete Weltmeister im Scratch-Bahnradfahren oder die Vorjahressieger Roman Kutschik , Lars Teutenberg oder Tim Klessa hatten am Ende die Nase vorn, sondern Dennis Klemme vom Stevens Racing Team vor Lars Becker RV Blitz Spich ehemals Staubwolkefahrer in Fischeln und Peter Büsch vom Team Starbikewear hatten durch eine geschickte Renneinteilung und Unterstützung am Ende die Nase vorn.
Die Staubwolke war mit den eigenen Ergebnissen sehr zufrieden. Mark Jähnke zeigte sich immer wieder vorne im Preis der Sparkasse, konnte sich aber nicht unter den ersten zehn platzieren. Christiane Stefanic im Elite Frauen-Rennen wurde zweite, Jörg Mölls landete bei den Senioren auf einen guten dritten Platz.
Beim Nachwuchs im Fette-Reifen-Rennen waren mit Luca Ben Tekaat und Anton Besch gleich zwei Sportler auf dem Siegerpodest. Nett anzusehen auch gerade die kleinsten Kinder, die auf Puky-Rädern an den Start gingen und besonders angefeuert wurden.
Ob sich die Staubwolke mit der Teilnahme am Cycling-Cup einen Gefallen getan hat, wird die Zukunft zeigen. Die doppelten Ehrungen führten eher zu Irritationen bei den vielen Zuschauern. Auch bei den Schnupper-Kinder-Rennen würde sich der Verein über ein stärkeres Engagement der Fischelner Grundschulen freuen.
Im Laufe des Renntages konnte man an der Strecke viele bekannte Krefelder Radsportgrößen antreffen, die es sich nicht nehmen lassen, den Radsport in Krefeld zu unterstützen. Neben Hennes Junkermann, Ehrenmitglied bei der Staubwolke war der Krefelder Bezirksvorstand mit vielen Mitgliedern an der Strecke. Darunter Reiner Schneider auch Mitglied im Präsidium des Landesverbandes NRW und Ruth Schneider die für den Hauptausschuss des Radsportverbandes NRW tätig ist sowie der Landestrainer NRW Markus Schellenberger, der sich ein Bild vom Nachwuchs machen wollte. Der Rennradsportwart Ulli Deden leitete in sechs Rennen die Sportler im Führungsfahrzeug sicher über den anspruchsvollen Kurs, der geprägt ist durch Abbremsen und immer wieder neuen Beschleunigen.
Der Dank des Radsportvereins Staubwolke gilt allen, die es dem Verein ermöglichten, diese Veranstaltung auch in der 39.Auflage durchzuführen. Der Stadt, den Hauptsponsoren, dem Werbering und den vielen Freunden in der Fischelner Geschäftswelt, ohne deren Unterstützung eine solche Großveranstaltung nicht zu stemmen wäre.
Der Verein hofft, dass der verkaufsoffene Sonntag in Verbindung mit dem Radrennen für die Fischelner Geschäftswelt erfolgreich gestaltet werden konnte.
Staubwolke 09 Fischeln e.V. hofft, auch im nächsten Jahr, seine erfolgreiche Veranstaltung in die 40. Auflage führen zu können.
H.-J.Mertens