Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
reemers 170.jpgmölls 170.jpgbernd krüger 170.jpg
Radsportverein Staubwolke 09 Fischeln e.V.
peschges.pngwerbering
HomeAktuellesTermine TrainingBerichte ArchivTour Transalp 20091.Hülser Breetlook RennenWorld Juniors Cycling CupRadrennen 2013RTF Touren NewsTrainingslager 2014Trainingslager 2015Tour Transalp 2014News Archiv2013 News ArchivDezember 2013Oktober 2013September 2013Mai April 2013Feb März 2013Januar 2013Trainingslager 20132014 News ArchivJanuar NewsFebruar NewsMärz NewsApril NewsJuni NewsHennes JunkermannÖtztaler 2015Rund in FischelnRund in Fischeln 2017Fette Reifen Rennenvergangene RennenRund in Fischeln 2016Rund in Fischeln 2015Ergebnisse 2014Ergebnisse 2013RennradRennrad TrainingMTBMTBBerichte24h Duisburg 2013Pfingsten 2013Eifelmarathon 2013MTB Oberhausen24h Duisburg 2012Transalp 2007 Teil1Transalp 2007 Teil2Transalp 2007 Teil3MTB KidsMTB KidsKids aktuellKids Berichte ArchivBike Hero LuxemburgVerhaltensregelnunser VereinVorstand KontaktVereinsgeschichteChronikTrikots im Wandel der ZeitMitglied werdenoffizielle FormulareMediathekFotosVideosPresseLinks
Junkermann 170.pngrewe
JD310005.JPGIMG_2658.JPGJD310001.JPGIMG_4618.JPGIMG_4615.JPG
MTB Rennen Oberhausen 03.10.2012
IMG_6188.JPGIMG_6208.JPGIMG_6190.JPGIMG_6196.JPGDSC_0208.JPG
03.10.12 MTB Rennen im Ruhrpark Oberhausen Die Bedingungen an diesem Tag waren typisch für ein Rennen im Herbst. Nieselregen hatte die Strecke aufgeweicht und die Wahl des Richtigen Reifens Hatte Rennentscheidende Auswirkungen. Bambini Als erstes Startete Anton im Bambini Rennen Warm gefahren hatte er sich auf der Rennstrecke der großen. Nach 2 Runden im Mittelfeld konnte er seine ersten Rennerfahrungen sammeln U23 Jan startete im U23 Rennen Pünktlich zum Start begann es strömend zu regnen. Das Rennen auf der ohnehin schon aufgeweichten Strecke wurde zu einer einzigen Rutschpartie. Das machte den ohnehin anspruchsvollen Kurs in Oberhausen noch schwerer. In den vielen Kurven und kleinen Hügeln rutschte das Hinterrad immer wieder weg und drehte durch. In aussichtsreicher 3. Position erlitt Jan dann kurz vor Schluss einen Plattfuß.Letzte Runde komplett geschoben insgesamt noch 4. Nicht schlimm, es hat trotzdem großen Spaß gemacht. U11 Zuhause regnete es noch in Strömen, aber Max ließ sich nicht unterkriegen. Die Motivation sein letztes u11 Rennen zu fahren war größer als die Lust Der Eltern bei dem Sauwetter aus dem Haus zu gehen. Also los nach Oberhausen. Für einen Straßenfahrer wie Max waren die Witterungsverhältnisse äußerst ungewohnt. Die Strecke mit ihren kurzen aber steilen Stichen entpuppte sich so als ganz andere Belastung Als beim Straßenrennen in Köln Eigelstein ein paar Tage zuvor. Ständig musste man runter vom Rad und die letzten Meter zur Kuppe schieben. Die kurzen Geraden kamen ihm nicht zu gute, so dass er seine Fähigkeiten nicht Ausnutzen konnte. Das Rennen beendete er nach zwei Runden im Mittelfeld. Letztenendes zählte der Spaßfaktor und die Motivation bei Strömenden Regen bei einem Rennen teil nehmen zu wollen.
---->